Willkommen bei |Club-SX1| - Das Portal zum Siemens SX1
 neuer Benutzer / Einloggen Wir hatten 16764274 Seitenzugriffe seit März 2003 Wir haben bisher 1087 registrierte User 
Homepage

Home
Newsarchiv
Mobile Edition
Impressum
Links
Disclaimer


Technik und Infos

Technische Daten
SX1 FAQ
Bugliste
Wunschliste
Tipps & Tricks
Updatepartner


Soft & Fun

Klingeltöne
Hintergrundbilder
Betreiberlogos
Series60 Software
Downloads
Movies
Gallery
Tests / Berichte


Community
Mitglieder
Mein Konto

Entwickler Zone

Literatur
Links
Tools
Projekte


SiemensInfo.de - News
·Mehr Infos und Bilder zum SF71
·
·BenQ will 14 neue Handys entwickeln
·BenQ-Siemens wird zerschlagen
·
·Noch ein Phantom - Das E72
·Letzter Arbeitstag bei BenQ-Siemens
·Die letzten BenQ-Siemens Geister?
·
·Testbericht BenQ-Siemens SL91

mehr...


Auch weiterhin Handys mit dem Markennamen Siemens
Geschrieben am Donnerstag, 23.Juni. @ 18:46:11 CEST ( mal gelesen)
Thema: News

Auch nach der Übernahme der Mobilfunk-Sparte durch den taiwanesischen Elektronikkonzern BenQ wird es für einen gewissen Zeitraum noch Siemens-Handys geben. Das bestätigten BenQ-Vorstandschef Kuen-Yao Lee und Siemens-Manager Clemens Joos in dieser Woche in einem exklusiven Interview mit dem Telekommunikationsmagazin „connect“. Lee: „Die Marke Siemens wird weitere 18 Monate lang bestehen, nachdem die Partnerschaft greift. Danach ist die richtige Zeit, um Produkte unter einer gemeinsamen Marke auf den Markt zu bringen.“ Zudem werde der Kunden-Service unverändert weiter geführt und kein Management-Wechsel vor Ort stattfinden, so Lee gegenüber „connect“.

Clemens Joos, President Mobile Devices Siemens AG Communications und designierter Spartenchef nach der Übernahme, betont, dass nicht nur die momentan im Markt befindlichen Siemens-Handys die Marke weiterhin tragen werden: „Es wird auch neue Produkte geben, die nach dem 1. Oktober allein unter der Marke Siemens starten. Erst wenn wir unsere Kooperation intensiviert haben und neue Produkte auf den Markt bringen, die unser geplantes neues Marktversprechen einlösen, werden wir diese Produkte unter der neuen gemeinsamen Marke launchen.“

Sowohl Siemens als auch BenQ sind davon überzeugt, sich gut zu ergänzen. In der neu geschaffenen Company setzt man vor allem auf Multimedia-Geräte, bei denen der freie Daten- und Informationsaustausch im Mittelpunkt steht. Derzeit, so Lee, denke man in gemeinsamen Workshops über Mobiltelefone mit digitalem Fernsehempfang (DVB-H) nach. Ebenso werde bald unter der Marke BenQ ein Produkt mit WLAN auf den Markt kommen. Auch die neue Funktechnologie Wimax soll in künftige Produkte integriert werden.

Von „connect“ auf die Vorwürfe angesprochen, das Management von Siemens Mobile hätte in der Vergangenheit versagt, bestätigte Joos, dass Siemens Mobile unter einem zu häufigen Management-Wechsel gelitten habe. Tatsache sei aber auch, dass Siemens Mobile in einer Gesamtstruktur eingebettet war, die nicht zu einhundert Prozent auf das Consumer Business fokussiert ist. „Künftig sind wir nicht mehr so stark in der Freiheit und Beweglichkeit limitiert, in der wir uns aufstellen können“, erläutert Joos gegenüber „connect“.

Zu den Fehlern der Vergangenheit zählt Joos auch eine unscharfe Profilierung der Produkte für die verschiedenen Vertriebskanäle sowie den fehlenden Willen bei Siemens, in Multimedia-Handys der dritten Generation (3G) zu investieren. „Es war auch eine Frage, welche Rolle dieses Geschäft innerhalb des Gesamtkontexts von Siemens Communications spielte. Die Technologie war zwar da, doch wir haben Plattformen entwickelt, die sich anschließend nicht ausreichend amortisieren konnten.“

Was die Arbeitsplätze von Siemens Mobile Phones in Deutschland betrifft, entschärft Joos die Diskussion über einen umfassenden Stellenabbau. Zwar werde man in München „einige Anpassungen bei den allgemeinen Kosten vornehmen müssen“, doch würden dies „keine Einschnitte im großen Stil“ sein. (Quelle: connect)




Google Translation


Umfrage
Seht Ihr das SXG75 als Smartphone an?

Ja
Nein
Weiss nicht



Ergebnisse
Umfragen

Stimmen 3765

Wer ist Online
www.maax-design.de
Alle Mitglieder: 1087
Registriert Heute:0
Registriert Gestern:0
Mitglied(er) online.0
Gäste Online:2

Du biste ein Gast
Du bist anonymer Benutzer. Du kannst Dich hier anmelden

Alte News
Samstag, 23 April
· Steigt Acer ins Siemens Handygeschäft ein? (1)
Donnerstag, 21 April
· Siemens bei Audi erste Wahl (33)
Freitag, 15 April
· Siemens und Canon verkünden Partnerschaft (2)
Montag, 04 April
· Push Mail auf dem SXG75? (3)
Dienstag, 22 März
· Symbian lizensiert MS Exchange Synchronisation (36)
Freitag, 11 März
· Messebericht CeBIT 2005 (2)
Mittwoch, 09 März
· Symbian Studie als Technologie Träger (35)
Dienstag, 08 März
· Siemens Handys mit Linux OS? (61)
· Neues Konzept Gerät von Siemens? (1)
Freitag, 04 März
· Infos zu SXG75 und CF75 (37)
· Infos zum CX75 und M75 (3)
Donnerstag, 17 Februar
· Multimediakarte mit 2 GB (40)
Dienstag, 15 Februar
· Siemens zeigt SXG75 UMTS Phone auf der CeBIT (41)
Freitag, 11 Februar
· Anleitung zur Installation von Doom (53)
Mittwoch, 02 Februar
· Siemens bringt 5 neue Handys zur CeBIT (48)
Montag, 31 Januar
· Open Source Programmiersprache für Series60 (38)
Montag, 24 Januar
· SX1 NaviKit von ADAC und Talkline (38)
Mittwoch, 12 Januar
· USP Treffen Ulm 2005 (46)
Dienstag, 11 Januar
· Neuer Wurm mit Virusfunktionen für Serie 60 (1)
· Siemens und Microsoft kooperieren (49)
Montag, 10 Januar
· JAVA Masters Runde 3 (45)
Mittwoch, 05 Januar
· Wahl zum Handy des Jahres - SX1 und S65 in den Top 3 (5)
Freitag, 24 Dezember
· Fröhliche Weihnachten von Siemens und O2 (53)
Dienstag, 14 Dezember
· Erste Gerüchte um neue Geräte 2005 (3)
Montag, 13 Dezember
· Firmwareupdate auf 14 bzw 15 (72)
Dienstag, 23 November
· Neues Zubehör (58)
· SPMark 04 als kostzenlose Consumer Version (1)
Freitag, 19 November
· Trojanisches Pferd gefährdet Symbian Handys (2)
Donnerstag, 18 November
· Series 60 wird renoviert (11)
Dienstag, 02 November
· Handy-Hollywood bei Siemens (4)

Ältere Artikel

Statistik









EBlue Theme by Nuke Scripts.
Die Seite wurde in 0.082839965820312 Sekunden bei 55 Datenbankzugriffen generiert

z